Schlotheim
wappen
Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim/Thüringen
Mitgliedsgemeinden
Datenschutzerklärung
Gemeindeportrait - issersheilingen
Geschichte
Issersheilingen ist mit seinen 140 Einwohnern das kleinste von den noch bestehenden vier Heilingendörfern. Erstmals waren es acht Orte, die mit -heilingen endeten. Issersheilingen ist eine sehr alte Siedlung. Funde in der Umgebung belegen, dass schon lange vor Chr. hier Menschen gelebt haben. Als Ortsname taucht Issersheilingen 1279 auf. Im Jahre 1311 wird daraus Yssersheilingen, bis wir schließlich 1816 Issersheilingen lesen. Der Ort ist mit seinen 294 m ü. NN das am höchsten gelegene Dorf am Heilfinger Höhenzug.
Am Ortsrand in Richtung Neunheilingen fällt linker Hand eine Bodenerhebung auf, der "Hök", ein Hügelgrab. Bereits im Jahre 1866 machte der Dorfpfarrer hier Ausgrabungen. Als ein Beitrag zur Altertumskunde deklarierte er die Dokumentation seiner Arbeiten unter dem Titel "Das Heidengrab von Issersheilingen". Der "Hök" ist als Bodendenkmal durch eine Hinweistafel gekennzeichnet und befindet sich im Siegel der Gemeinde.

zurück
Service
Suche
Anschrift
Verwaltungsgemeinschaft
Schlotheim
Markt 1
99994 Schlotheim:

Tel.: 0 36 0 21 / 98-0
Fax: 0 36 0 21 / 98-220
E-mail: info@vg-schlotheim.de