Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung SB Finanzverwaltung – Kasse

Zum 01.12.2019 ist bei der Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim im Rahmen einer

Elternzeitvertretung die Stelle eines/er
Sachbearbeiters/in im Bereich Kasse/Finanzverwaltung

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 32 Stunden befristet bis zum 31.08.2021 zu besetzen. Die
Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVÖD) und den ergänzenden
oder ersetzenden Tarifverträgen in der jeweils für den Arbeitgeber geltenden Fassung.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- Verwalten und Überwachen der Kassenbestände,
- Kassenrechnung,
- Bearbeitung der Kontoauszüge
- Anlagenbuchhaltung,
- Abwicklung des Publikumsverkehrs

Für die Tätigkeit werden erwartet:
- eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Kaufmann/-frau für Büromanagement bzw. vergleichbare Qualifikation
- Beherrschung von Informationstechnik und sichere Anwendung einschlägiger Office-Anwendungen
- ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
- eine eigenständige, gewissenhafte, zuverlässige und teamorientierte Arbeitsweise
- kompetentes und freundliches Auftreten, insbesondere Bürgern gegenüber
- PKW-Führerschein

Wünschenswert sind:
Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit lückenlosen Nachweisen des bisherigen Werdegangs sind bis zum 15.10.2019 mit dem Kennwort „Bewerbung Finanzverwaltung“ schriftlich zu richten an Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim, Markt 1, 99994 Schlotheim oder per E-Mail an post@vgschlotheim.de.
Bewerbungen per E-Mail bitte nur im pdf-Format als eine Datei senden. Im Falle der schriftlichen Bewerbung bitten wir darum, uns lediglich Kopien einzureichen, da wir Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden können.
Nicht berücksichtigte Bewerbungen werden 6 Monate nach Ablauf der Bewerbungsfrist vernichtet.
Bewerbungskosten und Kosten für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.
Ihre Fragen beantwortet Ihnen Frau Skrobanek, Haupt- und Ordnungsamtsleiterin (Tel.: 036021-98213).
Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Hinweise zum Datenschutz:
Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Internetseite: www.vg-schlotheim.de – Information zur DSGVO.

Schlotheim, den 09.09.2019

Nicole Gehret
Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim
Stellenausschreibung-Finanzverwaltung-SB-Kasse (10. September 2019 / 192,19 KB)
Stellenausschreibung Geschäftsführer GUV Obere Unstrut/Notter

Beim Gewässerunterhaltungsverband Obere Unstrut/Notter ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Geschäftsführers (m/w/d)

zu besetzen.

Der Verband hat 43 Mitgliedsgemeinden. Das Verbandsgebiet erstreckt sich von der Unstrutquelle in Kefferhausen bis zur Mündung der Gera in die Unstrut in Gebesee. Das Verbandsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 84.000 Hektar. Der Sitz des Verbandes ist in Mühlhausen. Der Schwerpunkt der Verbandsarbeit liegt in der Unterhaltung der Gewässer Zweiter Ordnung sowie der Umsetzung von Maßnahmen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie und Maßnahmen des Hochwasserschutzes im Interesse der Kommunen des Verbandsgebietes.

Ihre Verantwortung umfasst die strategische und operative Führung des Zweckverbandes und schließt eine kooperative Zusammenarbeit mit allen Mitgliedsgemeinden ein.

Zu Ihren Aufgaben gehört:

- Leitung des Wasser- und Bodenverbandes
- Erstellen und Umsetzen von Kalkulationen, Wirtschaftsplänen und Jahresabschlüssen
- Vorbereitung und Umsetzung der Satzungen des Zweckverbandes
- Steuerung der Investitionsplanung und -durchführung des Verbandes
- Entwicklung von Zielsetzungen und Strategien für die Ausrichtung des Zweckverbandes
- Beantragung von Fördermitteln
- Vorbereitung von Vollversammlungen, Ausschuss- und Vorstandsitzungen
- Gewässerunterhaltung und Instandhaltung
- Erarbeitung von Gewässerunterhaltungsplänen
- Verhandlung mit Interessenvertretern an Gewässern
- Kontrolle Beitragserhebung
- Wirtschaftlichkeitsprüfung
- Dienstvorgesetzteneigenschaft
- Zusammenarbeit mit Kommunen


Ihr Anforderungsprofil:

- Einen Hochschulabschluss einer Universität oder Fachhochschule als Dipl.-Ing. der Wasserwirtschaft/Betriebswirtschaft oder
Dipl.-Verwaltungswirt bzw. Nachweis der Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
- Fundiertes Fachwissen verbunden mit technisch-ökologischem Denken
- Strategisch-wirtschaftliches Denken und Handeln, organisatorische Fähigkeiten sowie kaufmännische Kenntnisse
- Gute Kenntnisse im Verwaltungs-, Kommunal-, Kommunalabgaben- und Wasserrecht sowie Umweltrecht des Freistaates Thüringen
und den einschlägigen Bundesgesetzen
- Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Verwaltungsorganisation sowie der Abgabenerhebung
- Wünschenswert sind Erfahrungen in der Führung von Gebietskörperschaften, und in der Kommunalpolitik
- Kommunikative Kompetenz im Kontakt mit Gremien, in der Vermittlung von Sachverhalten und Moderation von Interessenkonflikten
- Organisationstalent, überzeugendes und sicheres Auftreten, hohe Belastbarkeit, Motivation und Diskretion, moderner teamorientierter
Führungsstil, kommunikative Kundenorientierung sowie hohe soziale Kompetenz


Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilung vom letzten Arbeitgeber) richten Sie bitte bis zum 30.09.2019 an:

Stadtverwaltung Bad Langensalza,
z.H. Verbandsvorsteher Matthias Reinz, persönlich,
Marktstraße 1, 99947 Bad Langensalza
oder m.reinz@bad-langensalza.thueringen.de


Hinweis:
Wir versenden keine Eingangsbestätigung für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per E-Mail. Reisekosten und Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf eines halben Jahres vernichtet.

Datenschutz:
Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lt a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.

Stellenausschreibung Verband (30. August 2019 / 120,07 KB)